Verfügung für den Umgang mit meinen Unterlagen zur Familien- und Heimatforschung
herausgegeben vom Ahnenforscher Stammtisch Flensburg

Hinweise zur Verfügung für den Umgang mit meinen Unterlagen zur Familien- und Heimatforschung
Die vorliegende Verfügung wurde vom Ahnenforscher Stammtisch Flensburg ausgearbeitet, um für alle interessierten Personen die Möglichkeit zu schaffen, festzulegen, was bei schwerer Krankheit, aufgrund derer ein Weiterforschen nicht mehr möglich ist, oder im Sterbefall mit den z.T. jahrelang zusammengetragenen Unterlagen geschehen soll.
Leider geschieht es viel zu häufig, dass solche Unterlagen durch Erben oder andere Personen entsorgt werden in Unkenntnis des Wertes eben dieser. Dies soll hiermit verhindert werden und die Arbeit, die in die Forschung gesteckt wurde, nicht zunichte machen.
Der vorliegende Vordruck ist dabei nur ein Beispiel zu verstehen. Sie können daher jederzeit Punkte ergänzen, herausnehmen oder umformulieren.
Ein besonderes Augenmerk wurde im Rahmen der Ausarbeitung darauf gelegt, Vermerke auf andere wichtige Dokumente zu legen, deren Berechtigte an diese Verfügung gebunden werden. Es ist daher sinnvoll, die Unterlagen zusammen an einem sicheren Ort aufzubewahren, wo diese auch schnell gefunden werden können. Auch Verweise aus bspw. einer Vorsorgevollmacht oder einem Testament auf diese Verfügung sind möglich und durchaus sinnvoll.
Hierbei kann es durchaus mehrere Verfügungen, die parallel zueinander laufen, geben, um einzelne Unterlagen verschiedenen Institutionen zukommen zu lassen.